Content Marketing Strategien verbessern das Ranking Deiner Onlinepräsenz langfristig. Suchmaschinen, vornehmlich Google, sind die Hauptwege von Internetnutzern, um ihr Bedürfnis nach Informationen zu decken. Die ersten Einträge haben normalerweise gewonnen, da die User hauptsächlich die Suchresultate der ersten Ergebnisseite klicken. Es kommt heutzutage auf die Güte dieser Inhalte (des Contents) an, ob eine Onlinepräsenz an vorderster Stelle in den Suchergebnissen erscheint.

Content, also Text, Bilder, Audioaufnahmen oder Videos sind der Pfad, dem eine Suchmaschine folgen kann. Er stellt den Zweck der Webpräsenz klar und seine Qualität entscheidet zu einem hohen Anteil darüber, wie bedeutend diese Inhalte bei einer Suchanfrage sind. Es kommt darauf an, eine ideales Gleichgewicht zwischen Qualität der Inhalte und der Optimierung des Textes für Suchmaschinen aufzubauen. Für jede Website, welche gefunden werden soll, ist infolgedessen ein Gleichgewicht zwischen wertvollen Inhalten und der Optimierung nach geeigneten Suchbegriffen (Keywords) geboten.

Besseres Ranking erwirken

Damit eine bessere Stellung in Suchergebnissen erreicht werden kann, werden Internetseiten optimiert. Dabei geben Google & Co. Hilfe. Die Konkurrenz ist allerdings groß, da entsprechend eine große Anzahl Websites optimiert werden. Hingegen liegt der Unterschied oftmals in der Qualität des Contents.

Verbesserung der Webpräsenz (Onpage-SEO)

Beim Aufbau einer Internetseite lassen sich einige Kriterien unmittelbar auf der Website beeinflussen. Hier handelt es sich insbesondere um technische Einzelheiten, die sich im Quellcode und Aufbau der Website oder des Content Management Systems einstellen lassen. Eine klare Struktur der Seite, eine einfache und einfach verfolgbare Menüführung und ein korrekter Code gehören genauso dazu, wie die Hinterlegung der sogenannten Meta-Daten (Meta-Tags). Suchmaschinen sind Maschinen, die nach bestimmten Mustern vorgehen. Passt die Struktur der Internetseite zur Arbeitsweise der Crawler, erleichtert dies die Indexierung der Internetseite.

Andererseits auch der Content sollte für die Crawler aufbereitet werden. Da Suchmaschinen beispielsweise Fotos, Tonaufnahmen oder Videos nicht analysieren können, kann als Hilfe ein Text im Code zum Inhalt eines Bildes, einer Audiodatei oder Videos platziert werden. So wird es den Crawlern ermöglicht, hinterlegte Bilder, Tondateien und Videos in den richtigen Zusammenhang zum platzierten Text zu bringen.

Optimierung abseitig der Webseite (Offpage-SEO)

Keine Internetseite wird sofort gefunden. Hierbei kommen die Optimierungsmaßnahmen außerhalb der Internetseite zum Tragen. Es benötigt Zeit, bis die Suchmaschinen die Webpräsenz aufspüren und indexieren. Dabei kann hingegen nachgeholfen werden, indem die Internetpräsenz mit Hilfe einer Sitemap, die die grundlegende Struktur der Website enthält, bei den Suchmaschinen angemeldet wird.

Genauso gehört Werbung dazu. Eine neue Webpräsenz hat selbstverständlich keine so hohe Relevanz für die Suchmaschine wie eine länger bestehende und dadurch schon höher frequentierte Website. Linkaufbau, der die Website mit wertvollen Backlinks versorgt, ist eine Methode, die aber stetig an Gewicht einbüßt, da für Google Links als Rankingfaktoren an Bedeutsamkeit verlieren. Die Aussagekraft der Inhalte überwiegt und damit zählen vor allem Methoden, die Inhalte verteilen, eine wesentlich größere Rolle.

Die Qualität der Inhalte gibt den Ausschlag

Suchmaschinen entwickeln sich konstant weiter und gleichen sich den Lesegewohnheiten von Menschen immer weiter an. Die künstliche Intelligenz moderner Suchmaschinen ist mittlerweile in der Lage, guten von weniger gutem Inhalt zu differenzieren. Die Methode ist bis dato keineswegs perfekt. Dennoch ist erkennbar, dass Google & Co Inhalte, die den Lesern ansprechen, gegenwärtig von höchster Bedeutung sind.

Inhalte sollten für den Leser einen Vorteil mit sich bringen. Bilder sollten faszinierend sein, damit sie Interesse auslösen. Videos sollten lehrreich und spannend sein, damit sie bis zum Schluss geschaut werden und Texte sollten nicht zu lang sein aber trotzdem die Information auf den Punkt bringen, damit der Leser den Text bis zum Ende liest. Aber grundsätzlich ist wertvoller Inhalt derjenige, der den Anwender zu einer Tätigkeit animiert, zum Klicken von “Call To Action”-Buttons, zum Teilen und zum Liken.

Dienstleistungsangebot

Fortlaufend wird erkennbar, dass neben Gestaltungsarbeiten vornehmlich auch das Texten gefragt ist. Für einen Auftraggeber ist es in der Regel ausgesprochen bequem, sofern er sich wenig Gedanken darüber machen muss, wo er die Inhalte für seine Medien herbekommt. Der Markt ist gesegnet mit zahlreichen talentierten Designern und begnadeten Textern. Eine Komposition aus beidem findet man jedoch verhältnismäßig selten.

Überwiegend kommt es aber mehr auf die Botschaft an, die über einen einprägsam formulierten Text ankommt. Doch der beste Satz ist unbrauchbar, falls er zu wenig Aufmerksamkeit erregt. So gesehen ist beides wichtig, Design und Content in Kombination.

Content Marketing Strategien – Dies ist mein Vorschlag an Dich

Bevor wir mit Content Marketing Strategien anfangen:

Dein Geschäft untersuchen

Zuerst reden wir über Dein Business oder Plan. Möglicherweise gibt es in Deinem Bereich einen großen starke Konkurrenz. Aus diesem Grund müssen wir Dein Alleinstellungsmerkmal herausfinden. Frage Dich deshalb:

  • Worin bist Du sehr gut?
  • Inwiefern ist Dein Angebot einzigartig?
  • Welches Nutzen haben Deine Kunden durch Dein Angebot?

Lege Deine Zielgruppe fest

Du solltest abstecken, wer zu Deiner Zielgruppe gehört. Dein Angebot ist womöglich gar nicht für jeden Menschen interessant oder zweckmäßig. Deshalb frage Dich:

  • Wer hat einen Nutzen aus Deinem Angebot?
  • Warum soll Deine Zielgruppe insbesondere auf Dich zukommen?
  • Unter welchen Voraussetzungen ist der Nutzen Deines Angebots für Deine Zielgruppe am größten?

Bestimmen der Vorgehensweise

Welche Handlungen soll Dein Interessent auf Deiner Website vornehmen? Berücksichtige, dass Dein Website-Besucher Dich und Dein Angebot überhaupt nicht kennt. Es ist ja noch keine Vertrauensbasis vorhanden.

Jene Vertrauensbasis muss erst geschaffen werden. Dabei sind Content Marketing Strategien ein erster Schritt. Sowie Du Deiner Zielgruppe kostenfrei nützliche Informationen gibst, hat ein Website-Benutzer schon deswegen einen Nutzen. Geben kommt stets vor Nehmen. Deswegen gibst Du freiwillig ein wenig von Deinem Wissen preis. Im günstigsten Fall beseitigen Deine Tipps oder Informationen ein Problem des Website-Besuchers. Er hat folglich einen tatsächlichen Nutzen und hierdurch eine positive Erfahrung in Verbindung mit Deiner Onlinepräsenz.

Mit Content Marketing Strategien beginnen

Falls wir gemeinsam für Deine Internetpräsenz Inhalte produzieren, die einen tatsächlichen Nutzen für den Leser oder Betrachter mit sich bringen, können wir mit Hilfe dieser Inhalte kosequent und kontinuierlich relevante Keywords hinterlegen. Das soll vollbringen, dass Deine Internetpräsenz bei den Suchen nach diesen Keywords auf einer besseren Platzierung erscheint.

Wenn demzufolge ein Besucher zu Dir gelangt, wäre die Angabe seiner E-Mailadresse ein Mindestziel. Für diesen Zweck entwickeln wir einen sogenannten Leadmagneten, um Aufmerksamkeit zu schaffen und eine Belohnung, welche der Besucher als Dankeschön für die Angabe seiner E-Mailadresse erhält.

Wir finden heraus, wer ein realer Kunde werden kann

Für den Anfang werden die Interessenten kostenfrei und ohne Verpflichtung per E-Mail mit wertvollen Informationen versorgt. Jene Angaben müssen in direktem Kontext mit Deinem Angebot stehen. Dadurch sensibilisieren wir die E-Mailempfänger für Dein Angebot und Umstände, bei denen dieses Angebot Probleme löst.

Mein Angebot ist eine Partnerschaft mit hoher Zeiteffizienz. Deine Wünsche, Ziele und Vorgaben vereinen die Grundlage dafür, die Verwirklichung Deines Vorhabens ohne aufwändige Zuarbeit durchzuführen. Form und Funktionalität sollten eine Einheit bilden.

Bist Du neugierig geworden? Dann melde Dich bei mir! Beispiele für redaktionelle Arbeiten findest Du übrigens auf Solide Werte, meinem Blog.

Bildrechte: Michael Sielmon