Ein freundliches Hallo aus dem Fürstentum Liechtenstein,

ich begrüße Sie herzlich zu unserem 2. ProService-Verkaufsimpuls. Heute möchten wir über die Stimmung in der Presse sprechen, die uns Edelmetallfreunden in die Karten spielt. Es wird immer deutlicher, dass Deutschland auf eine Krise zusteuert. Was sind die eindeutigen Indizien?

Dazu finden Sie diese Presseartikel auch auf unserer Website:
>> Focus: Immobilien - die Angst vor der Vermögensabgabe
>> Welt.de, 02.03.2021: Deutsche Sparer vor der kalten Enteignung
>> Degussa, 03.02.2021: Auch nach dem "Short-Squeeze" sind die Prognosen für Silber glänzend
>> Cash Online, 25.01.2021: Kommt die Immobilienblase 2021?
>> Die Tagespost, 24.01.2021: Lastenausgleich, Corona-Abgabe für Superreiche?
>> ProContra online, 06.01.2021: Wichtiger denn je Gold als Krisenschutz
>> Tagesschau, 11.12.2020: Folgt auf die Geldschwemme die Inflation?
>> Business Insider, 28.11.2020: Corona-Soli, Vermögensabgabe, Zwangshypothek: Warum Ihr euch die Folterkammer der finanziellen Repression einmal ansehen solltet
>> Welt.de, 30.10.2020: Das steckt hinter der deutschen Lust aufs Gold
>> DW, 02.08.2020: In der Krise kaufen die Deutschen Gold
>> Focus, 12.05.2020: Alarmierende Kurven: 8 Grafiken zeigen, warum wir uns um unser Geld sorgen müssen
>> Spiegel.de, 17.03.2020: Die Deutschen werden zu Goldhamstern

Die Nachfrage nach physischen Edelmetallen in Krisenzeiten war schon immer enorm gross. Dies zeigte sich 2008 während der Subprime-Krise genauso wie aktuell während der Corona-Krise. Noch vor dem ersten Lockdown 2020 bildeten sich riesige Warteschlangen vor den Verkaufshäusern vieler Edelmetallhändler. Viele Gold- und Silbermünzen - sowie Barren - waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft und monatelang nicht mehr verfügbar.

Zum Teil finden Sie auch heute noch auf den Webseiten verschiedener Anbieter bei vielen Produkten den Vermerk „ausverkauft". Die Lagerung dieser Edelmetalle erfolgt entweder zuhause oder in Bankschließfächern. In Bankschließfächern könnte der Zugang eingeschränkt sein, wenn eine Bank in eine Notlage gerät und ihre Pforten verschließt. Die bessere Wahl ist eine Lagerung der Edelmetalle in einem Zollfreilager in der Schweiz. Dazu hatten wir letztes Mal schon einige Informationen gegeben.

Neben dem bereits erwähnten zusätzlichen Schutz, vor schnellem staatlichen Zugriff, hat die Lagerung in einem Zollfreilager noch einen weiteren wesentlichen Vorteil. Der Kauf von physischen Edelmetallen – ausser Gold – unterliegt der jeweiligen landesspezifischen Mehrwertsteuer. Bei einem Kauf und einer Lagerung in einem Zollfreilager, muss keine Mehrwertsteuer bezahlt werden. D.h. jeder Käufer erhält mehr Edelmetalle durch diese Ersparnis.

Verkaufsimpuls:
Die Frage ist nicht, welches Edelmetall besser ist; die Frage ist, wann kauft man Gold und wann Silber?

Gold-Silber-Ratio

Gold und Silber haben unter den Edelmetallen eine Sonderstellung. Beide Metalle gelten als Geld. Früher wurden Münzen aus Gold, Silber und Kupfer zur Bezahlung von Waren verwendet. Dabei gab es ein festes Tauschverhältnis zwischen diesen Münzen.

So wie wir heute für einhundert 1 Cent-Münzen einen Euro tauschen können, konnte man damals zum Beispiel je nach Epoche 10 oder 20 Silbermünzen gegen eine Goldmünze tauschen. Dieses Verhältnis gibt es noch heute. Diese >> Gold-Silber-Ratio gibt immer den momentanen Stand an, wie viele Unzen Silber für eine Unze Gold bezahlt werden müssen.

Die Gold-Silber-Ratio ist nicht konstant. Da sowohl der Gold- als auch der Silberpreis schwankt, ändert sich das Verhältnis ständig. Für den Edelmetallanleger gibt das Verhältnis damit wertvolle Hinweise darüber, wie sich die Preise zukünftig entwickeln könnten.

Die höchste Rendite

Gold-Silber-Ratio historisch, Quelle: gold.de



Selbstverständlich geht es hier nicht um exakte Voraussagen, eher um Wahrscheinlichkeiten. Dennoch gibt die Gold-Silber-Ratio darüber Auskunft, ob es beim Kauf eher Zeit für Silber oder für Gold ist.

Wert

Bewertung

Empfehlung

> 80 (hoher Wert)

Silber im Vergleich zu Gold unterbewertet (="günstig")

Silber wird im Vergleich zu Gold wahrscheinlich aufwerten. Je höher der Wert, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Aufwertung. Silber kaufen!

Wert zwischen 40 - 80

Über- oder Unterbewertungen wenig bis gar nicht ausgeprägt

Kursverhältnis relativ ausgewogen. Silber kaufen!

< 40 (niedriger Wert)

Silber im Vergleich zu Gold überbewertet (="teuer")

Silber wird im Vergleich zu Gold eher abwerten. Je niedriger der Wert, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Abwertung. Gold kaufen!

Auf diese Weise sichern sich Ihre Kunden beste Einkaufspreise. Sogar noch mehr: Angenommen Ihr Kunden hätte 1 kg Gold im Zollfreilager.

Die Produkte der ProService ermöglichen jederzeit einen Switch der Edelmetalle. Die Gold-Silber-Ratio dreht sich im Schnitt alle 5 - 10 Jahre. Ihre Kunden können die Rendite durch strategischen Tausch der Metall erhöhen.

Wenn die Gold-Silber-Ratio hoch steht, also 1/80 oder mehr, bekommt man für 1 kg Gold 80 kg Silber. Der Tausch von Gold in Silber wäre also sinnvoll.

Wenn die Ratio sinkt, z. B. auf 1/40 kann Silber zurück in Gold getauscht werden. Für 80 kg Silber bekäme Ihr Kunde dann 2 kg Gold. Mehr Gold ohne Zusatzinvestition! Ihr Kunde hat quasi Gold zum "halben Preis" gekauft.

Wenn der Begriff Tausch auftaucht, heißt das natürlich, ein Metall zu verkaufen und das andere zu kaufen. Der Verkauf von Edelmetallen ist immer nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei. Und da für Silber im Zollfreilager weder beim Kauf noch beim Verkauf Mehrwertsteuer anfällt, wäre das für Ihre Kunden sehr einfach regelbar.


Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Heckmann
ProService Vertriebsleitung

Äulestrasse 45
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

Direkt: +49 6835/57 34 39 5
Office: +423 2300 180
E-Mail Direkt: j.heckmann@proservice.li
E-Mail Office: service@proservice.li
Webseite: www.proservice.li